COOKIES

Tipps & Infos

Tourenplanung

 

Allgemeines – Kanutouren auf eigene Faust in Schweden

Ob einen Tag schnupper paddeln oder drei Wochen Kanutour auf eigene Faust - bei uns erhaltet Ihr die perfekten Aluminium Kanus von Linder und die passende Ausrüstung. Bestens vorbereitet könnt Ihr das schönste Kanurevier Schwedens auf eigene Faust erkunden. Die (K) Touren starten und enden hier am Kanucenter, die (A) Touren erfordern einen Transfer zum Startpunkt und enden am Kanucenter. Die (B) Touren starten im Kanucenter und erfordern einen Transfer vom Zielpunkt zurück. Die (AB) Touren erfordern einen Transfer zum Start - und zurück vom Zielpunkt. Ihr könnt auch eine Kombination aus Fahrrad- und Kanutour (FK) oder aus Wander- und Kanutour (WK) machen.

Unsere Vorschläge sind vom Schwierigkeitsgrad eher leicht bis mittelschwer, daher sind alle Kanutouren für Angfänger gut geeignet. Einige Touren sind auch für Familien mit Kleinkind zu empfehlen. Einzige Voraussetzung: verantwortungsvolles Handeln, körperliche Fitness und kein Alkohol oder andere Drogen. Das Tragen von Schwimmwesten ist in Schweden Pflicht. Erwachsene Kanuwanderer müssen mindestens 200 m am Stück schwimmen können.

Jeder See hat mal ein Ende und um das nächste Fahrwasser zu erreichen ist bei fast allen Touren ein Umtragen oder ein Landtransport nötig. Kurze Hindernisse im unwegsamen Gelände werden meist umtragen, längere Distanzen erfordern einen Landtransport, hierzu ist im Basicpaket ein Kanuwagen (klappbar) immer dabei. In der jeweiligen Tourenbeschreibung findet Ihr genaue Angaben über die Anzahl und die Länge der Landtransporte und Umtragungen. In der Regel sind diese Portagen mit dem blau-weißen Kanusymbol beschildert. Ab und zu muss man etwas improvisieren. Es macht durchaus Sinn unklare Portagen erstmal zu Fuß zu erkunden. Und denkt daran: Wenn das Unvorhergesehene kommt - beginnt das Abenteuer!

Nach rechtzeitiger Voranmeldung (mind. 6 Wochen) können auch geführte Touren organisiert werden.

Während der Tour schläft man nach dem Jedermannsrecht in der freien Natur im mitgeführten Zelt. Und zwar dort wo man selber ein Nachtlager für gut befindet. Jedoch nicht in Sichtnähe von bewohnten Häusern oder Siedlungen. Das Jedermannsrecht wird weiter unten ausführlich beschrieben. Auf den westlichen Touren (Dalsland, Danoland) gibt es über 100 Übernachtungsplätze mit Schutzhütte und Feuerstelle, wollt Ihr diese zum Übernachten benutzen muss vorher eine Naturvårdkort gekauft werden (Gruppen mit mehr als 5 Personen müssen diese Plätze benutzen), die Karte gibt es bei uns. Einige Touren führen durch das Naturreservat Glaskogen, auch hier gibt es viele Rastplätze, Windschutz und Übernachtungshütten. Für den Aufenthalt im Naturreservat braucht man eine Glaskogskort, diese berechtigt auch zur Benutzung der Rästplätze und Übernachtungshütten. Die Glaskogskort könnt ihr bei uns buchen.

Paddeln und Angeln passen gut zusammen und wer sich unterwegs mit frischem Fisch versorgen möchte benötigt dazu nur eine Fiskekort und natürlich Petri Heil. Für viele Tourenabschnitte können Angelkarten bei uns gekauft werden, die Preise liegen von 40,- SEK pro Tag und bis zu 200,- SEK pro Woche. Ein Angelschein (Prüfung) ist in Schweden nicht erforderlich. An den meisten Gewässern dürfen Kinder bis 16 Jahre umsonst angeln. In der Regel ist das Angeln in Fließgewässern strengstens verboten. Angelausrüstung kann bei uns gemietet oder gekauft werden.

Euren Proviant solltet ihr schon Zuhause gut planen (Speiseplan), mehr Infos darüber findet ihr weiter unten (Verpflegung). Vor der Tour solltet ihr in Schweden noch Frischzeug (Obst,Gemüse) einkaufen, z.B. im Supermarkt Svanskog. Während der Tour gib es meist auch einige Einkaufsmöglichkeiten.

Parkplätze für PKW und Wohnmobile sind reichlich vorhanden.

Wandern_Schweden

Austrüstung (Packliste)

Kleidung Badebekleidung, Unterwäsche, Hosen und Pullover aus leichtem, warmen Material, höchstens 2 Garnituren, an Tageskleidung (Gewicht sparen!!)
Zelt Mit kleinem Reperaturset, Zelte können im Kanucenter gebucht werden!
ISO-Matte Selbstaufblasbare oder Schaumstoff, Isomatten können im Kanucenter gebucht werden!
Schlafsack Je nach Reisezeit auf Temperaturtauglichkeit achten, Schlafsäcke können im Kanucenter gebucht werden!
Regenkleidung Ein guter Ponscho der Platz zum paddeln läßt
Sonnenbrille und Kopfbedeckung Zum Schutz gegen Sonne
Schuhe Feste Schuhe, Sandalen. Wasserschuhe zum Schutz vor scharfen Felsen und Steinen
Toilettenartikel: Rasierzeug, Nagelschere, Kamm, Seife, Handtuch, Klopapier
Reiseapotheke: Medikamente, Mückenmittel, Sonnenschutz, Verbandszeug, Nahtpflaster, Zeckenzange

Outdoor-Ausruestung_Schweden

Kocher Die Auswahl des Kochers sollte sich nach der Verfügbarkeit der Brennmittel richten. Am leichtesten ist ein Spirituskocher von Trangia. Benzinkocher sind sehr leistungsfähig, aber nicht so leicht zu handhaben. Gaskocher sind auch sehr leistungsfähig, du brauchst aber die passenden Kartuschen. Wir führen nur die klassische Gaskartusche mit 7/16″ Gewinde. Achtung, Gewinde immer nur handfest anziehen, sonst kann es zu Fehlfunktionen des Kochers kommen. Bei Außentemperaturen von unter 5° sollte man spezielles Wintergas (bis – 20°) benutzen. Ihr könnt Gas – Benzin- oder Spirituskocher bei uns buchen.
Kochtöpfe, Bratpfanne Praktisch ist natürlich ein Kocherset mit Brenner und Kochtöpfen (Trangia). Komplette Kochsets könnt ihr im Kanucenter buchen!
Geschirr und Besteck Teller, Tasse, Messer, Gabel, Löffel möglichst aus Edelstahl. Geschirr und Besteck könnt ihr im Kanucenter buchen!
Praktische Helfer Multifunktionsmesser (Flaschenöffner, Korkenzieher usw.), Dosenöffner
Trinkflasche Möglichst Edelstahl
Thermosflasche Möglichst Edelstahl
Kaffeefilter, Filtertüten Es geht auch ohne!! Aufgießen und setzen lassen…
Wassersack/Wasserkanister Die meisten Seen in Värmland haben “Trinkwasserqualität”. Trotzdem empfehlen wir einen Wasservorrat von mind. 5 – 10 Liter mitzunehmen. Im Zweifel bitte das Wasser abkochen!
Wichtige Kleinigkeiten Taschen-oder Stirnlampe, Streichhölzer, Feuerzeuge, Taschenmesser, Spülschwamm (Luffa)
Reparaturmaterial Nähnadeln, Sicherheitsnadeln, Garn, Knöpfe, wasserfestes Klebeband, Nahtdichtmittel
Angelausrüstung Für die meisten Gewässer könnt ihr auf der Webseite www.ifiske.se eine Fiskekort (Angelberechtigung) kaufen.

Fliegenpilz_Schweden

Reise Dokumente Je nach Bedarf: Ausweis, Führerschein, Kfz-Versicherungsunterlagen, Auslandskrankenversicherung, Fährtickets, Krankenversicherungskarte, Reiseunterlagen…
Devisen Kreditkarte (Master, Visa) absolut notwendig! EC-Karte (oftmals nicht hilfreich), Bargeld (Euro in SEK) bitte rechtzeitig wechseln (Grenze, Flughafen, Hauptbahnhof bei forex), normale Banken in Schweden tauschen keine Euros (bar) gegen schwedische Kronen. Bargeld (SEK) kann auch an einem Bankautomat mit Kreditkarte (Visa/Mastercard) abgehoben werden, meist jedoch nur ca. 2000 SEK pro Tag.
Straßenkarten Für die Autofahrt entsprechende Autokarten oder Navi-Gerät, Routenplaner KANUCENTER SVANSKOG
Schreibzeug und Lesestoff Die Daheimgebliebenen warten auf eine Postkarte! Ein gutes Buch für verregnete Tage im Zelt!
GPS – Outdoorgerät Bitte genügend Akku/Batterien mitnehmen. Geeignetes Kartenmaterial (Südschweden/Swealand) installieren. Die entsprechenden gpx.files für die Kanutouren könnt ihr bei uns bekommen.
Fotoausrüstung Bitte genügend Akkus mitnehmen und Ladegerät, alles natürlich wasserdicht verpackt.
Mobiltelefon Notrufnummer in Schweden ist 112. Es ist sehr hilfreich wenn das Mobiltelefon über die gesamte Tourenzeit einsatzbereit ist. Eine sinnvolle Kombination von Ersatzakku, Powerbank, Solarladegerät, Autoladegerät und normalem Ladegerät sollte auf jeden Fall dabei sein. Bitte eine Wetterschutzhülle besorgen.

Unser Basis Paket Linder Kanu Inkas 525

Linder Kanu Inkas 525 Das fast schon legendäre, vielseitige, stabile Kanu aus Aluminium für bis zu 3 Personen
Kanuwagen Leicht und stabil, klappbar
Paddel 2 Alu-Plastik Paddel plus 1 Ersatzpaddel
2 Schwimmwesten Es handelt sich um sogenannte Feststoffschwimmwesten, sie sind anders als Rettungswesten nicht ohnmachtsicher!
2 Packtonnen 60 Liter Die Packtonnen haben sich sehr gut bewährt
Camping Axt – Klappspaten Der Klappspaten dient zum vergraben eurer Hinterlassenschaften. Auf kleinen Inseln bitte keine Notdurft verrichten, die Nachfolgenden werden es euch danken!
Diverses 1 Plane mit Schnüren, Müllsack, Baumwolltuch zum putzen und trocknen im Kanustauraum.

Kanutouren_Schweden_Tonnen

Verpflegung

Bei der Verpflegung kommt es vor allem auf die eigenen Vorlieben an. Grundsätzlich sollte so geplant werden, das möglichst wenig Müll entsteht. Also keine Fertiggerichte in Konserven. Ein weiteres Argument ist das Gewicht (wenig und leichte Verpackung) und die Haltbarkeit. Es ist ratsam schon Zuhause einen groben Speiseplan für die Kanutour zusammenzustellen und gewisse Dinge schon vor Abreise einzukaufen und umzuverpacken. Bei Trocken- Suppen – und Fertiggerichten habt ihr in Deutschland eine wesentlich größere Auswahl. Milchpulver und Wurstkonserven sind in Schweden schwer zu finden. Mit etwas Glück könnt ihr den Speiseplan mit frisch gefangenem Fisch ergänzen, ebenso mit Waldbeeren und Pilzen, aber Vorsicht nur verzehren wenn ihr 100% sicher seid dass diese genießbar sind. Mit einem Teig aus Mehl, Backpulver und Salz könnt ihr schnell ein recht schmackhaftes Brot (Bannock) in der Pfanne oder am Stock am offenen Feuer backen… und noch ein Tipp, in jedem schwedischen Supermarkt findet man Käse (Ost) in Tuben mit verschiedenen Geschmacksrichtungen: Käse, Bacon Ost, Salami Ost uvm…

Folgende Zusammenstellung soll nur zur Anregung dienen:

Frühstück Brot (Bannock), Knäckebrot, Müsli, Milchpulver, H-Sahne, Wurst, Käse, Marmelade, Honig, Tee, Kaffee, Nutella
Unterwegs Studentenfutter, Nüsse, Müsliriegel, Erdnüsse
Konserven So wenig wie möglich —, Wurst, Thunfisch, Sardellen, Sauerkraut in der Tüte
Gewürze Salz, Zucker, Pfeffer, Brühwürfel, Sojasoße, Senf, Backpulver für Bannock
Gemüse und Obst Kartoffeln, Möhren, Zwiebel, Knobi, Tomaten, Äpfel
Trockene und lang haltbare Lebensmittel Kartoffelbrei, Mehl, Reis, Nudeln, Tütensuppen, Trockengerichte, Milchpulver, Trockenfrüchte
Zur Belohnung Schokolade

Kanutour-Angelglück

Landkarten

Wer sich etwas altmodisch aber höchst zuverlässig durch die Wildnis bewegen will, der macht das mit dem guten alten Kompass und den entsprechenden Landkarten. Sehr gut eignen sich hierzu die schwedischen Terrängkartan 1:50.000 die man in der Geo-Buchhandlung Kiel bestellen kann. Man kommt aber auch schon mit dem Kartenmaßstab 1:100T gut zurecht. Die meisten Touren werden von der “Arvika Friluftkarta (Maßstab 1:100T), einer Vägkartan (1:100T) und der Glaskogenkarte Maßstab 1:50T abgedeckt, diese Karten könnt ihr bei uns erwerben.

GPS – Navigation

Die digitale Navigation macht der Papierkarte immer mehr Konkurrenz. GPS-Geräte und Smartphone-Apps sind sehr komfortabel und zuverlässig, vorausgesetzt man hat genügend Akkulaufzeit bzw. die Möglichkeit die Akkus zu laden (Solarladegerät, Ersatzakkus, Powerbank). Für das Mobilphone bitte eine Wetterschutzhülle besorgen.

Ein echtes GPS-Outdoor-Gerät hat den Vorteil, dass es meist wasserdicht und sehr robust ist. Man kann es bei Sonne, Wind und Wetter leicht bedienen (sogar mit Handschuhen) und die Geräte haben i.d.R. lange Akku Laufzeiten. Gute topographische Karten für die Region Schweden (Garmin Topo Schweden) sind allerdings sehr teuer. Eine kostenlose Alternative findest du hier: Freizeitkarte-swe. Touren, Tracks und Wegpunkte (wie z.B. Windschutz, Portagepunkt) lassen sich schnell und einfach importieren (gpx, kml, kmz files). Für eure gewählte Tour stellen wir euch die entsprechenden Dateien kostenlos zur Verfügung.

Moderne Smartphones haben inzwischen alle einen leistungsfähigen GPS-Empfänger und stellen eine echte Alternative zu GPS-Outdoorgeräten dar. Der größte Vorteil bestehet darin, dass man bereits Eines besitzt. Einfaches Navigieren z.B. direkt mit Google-Maps, sogar im “Offline” Modus. Leider kann man einen bereits vorhandenen Track (z.B. eine Kanutour) nur “Online” laden.

Es gibt eine ganze Reihe von Navi-Apps mit denen man “Offline” navigieren kann. Mit einer App (nur Pro-Version, ca. 100 SEK einmalig ) kann man auch unsere “Tourenvorschläge” mit allen Wegpunkten laden und sehr komfortabel (offline) navigieren, und das Ganze noch mit einer recht guten Topo-Karte von Schweden. Nach einer Buchung bei uns bekommt ihr die genaue Anleitung und die entsprechenden Dateien.

 

Informationen

Anreise

Routenplaner KANUCENTER SVANSKOG. Viele Wege führen zum Kanucenter Svanskog. Vor allem mit dem Auto. Am bequemsten sind die Fähren der Color Line und der Stena Line von Kiel aus. Da beginnt der Urlaub schon auf dem Schiff!

Color Line
Mein Favorit, wenn ich etwas Geld über habe. Die Fähren der Color Line fahren täglich von Kiel nach Oslo. Riesenschiffe mit Kreuzfahrtfeeling. Etliche Restaurants, aber vor allem das abentliche Bufett sucht seinesgleichen. Alleine dafür lohnt sich die Fahrt mit der Color Line.
14:00 Uhr ist Abfahrt. Gegen 10:00 Uhr am Morgen ist man dann ausgeschlafen in Oslo.
Über die E18 geht es dann recht flott Richtung Årjäng – Svanskog. Mit der Color Line spart Ihr ca. 560 Kilometer Autofahrt für die einfache Strecke.

Stena Line
Etwas weniger spektakulär geht es auf der Stena Line zu. Dafür ist die Überfahrt aber auch günstiger. Die Fähren der Stena Line fahren täglich von Kiel nach Göteborg. 18:45 ist Abfahrt. Gegen 9:00 Uhr am Morgen fährt man dann in Göteborg vom Schiff.
Über die E45 fährt man dann bis Åmål. Dann geht es links ab Richtung Svanskog ca. 25 km.. Insgesamt sind von Göteborg aus ca. 200 Kilometer zu fahren. Da man ja auf dem Schiff geschlafen hat, ist auch diese Entfernung ein Klacks. Mit der Stena Line spart Ihr ca. 550 Kilometer Autofahrt für die einfache Strecke.
Auch nicht zu verachten.

TT-Line (Travemünde-Trelleborg)
Fährverbindungen zwischen Travemünde – Trelleborg und Rostock – Trelleborg. Die Fähren fahren mehrmals täglich. Sehr guter Service. Preisgünstige Alternative zu den oben genannten Linien. Leider zieht sich die Fahrt von Trelleborg bis nach Svanskog auf bis zu 6 Stunden.

Natürlich kann man auch über Fehmarn – Dänemark – Öresundbrücke oder die Vogelfluglinie zum Kanucenter gelangen. Das sind dann von Hamburg aus ca. 800 Kilometer. Geht auch, ist aber sicherlich anstrengender. Andererseits kann man schon mal in Südschweden den ein oder anderen Aufenthalt einplanen.

Anreise mit dem Flugzeug Oslo – Göteborg – Stockholm oder Karlstad.
Von Frankfurt gibt es sogar einen Direktflug nach Karlstad. Von Karlstad geht es dann mit der Bahn (www.sj.se) weiter bis Åmål. Günstige Flüge gibt es auch nach Oslo. Von dort geht es dann weiter mit dem Omnibus bis nach Årjäng (Flixbus oder Swebus) . Ebenfalls kommt man recht günstig mit der Ryan Air von Bremen nach Stockholm. Stockholm würde ich aber nur empfehlen, wenn vor oder nach eurem Outdoor-Abenteuer ein paar Tage “Städtebesuch” geplant ist. Die Autofahrt von der Hauptstadt zieht sich sehr in die Länge und dauert gefühlt fast doppelt so lange wie die Fahrt von Göteborg. Eine Zugfahrt sollte dann bis Åmål (www.sj.se) gebucht werden.

Am einfachsten ist die Fluganreise über Göteborg. Transfer vom Flughafen zum Hauptbahnhof (www.flygbussarna.se) geht schnell und ist günstig. Und die Ticketpreise von Göteborg nach Åmål (www.sj.se) sind bei Online Buchung meist sehr günstig.

Sehr zu empfehlen ist die Anreise aus Deutschland mit dem Zug. Vor allem mit dem Euro Sparpreis Ticket. Hier lohnt sich der Preisvergleich zwischen Online, Bahnschalter und Reisebüro. In guten Reisebüros könnt ihr diese Tickets oft bis zu 80% billiger bekommen als bei der Bahn oder Online, inklusive bester Beratung.

Shuttle Service

Bei Anreise ohne Fahrzeug bieten wir einen Fahrdienst an, die Preise für diesen Shuttle Service beinhalten den Hin- und Rücktransport (für bis zu 5 Personen)

  • Åmål Bahnhof 500 SEK
  • Årjäng Busbahnhof 800 SEK
  • Säffle Bahnhof 600 SEK
  • Einkaufsfahrt zum Svanskog Supermarkt 120 SEK (einmalig)

 

Übernachtung in der Umgebung

falls du vor oder nach deiner Kanutour einige Tage in der Umgebung bleiben möchtest, findest du hier eine kleine Liste von Camping- bzw. Übernachtungsmöglichkeiten.

 

Devisen

Schweden ist das Land des bargeldlosen Bezahlens. Deshalb ist es nicht möglich in normalen Banken bare Euros gegen bare SEK zu tauschen. In Wechselstuben z.B. bei Forrex an Flughäfen, Bahnhöfen oder in der Stadtmitte Karlstadt kann man Bargeld tauschen, diese Wechselstuben haben aber einen extrem schlechten Wechselkurs. Trotzdem ist es zu empfehlen einen kleinen Bargeldvorrat dabei zu haben, weil z.B. die Schleusen (auf unseren westlichen Kanutouren) nur gegen Bares (SEK) bezahlt werden können. Geldautomaten und Tankstellen akzeptieren oftmals keine EC-Karten, deshalb ist es erforderlich für jeden Fall eine Kreditkarte (Visa/Mastercard) dabei zu haben. Mit dieser ist es i.d.R. immer möglich zu bezahlen oder am Automat Bargeld zu erhalten. Der Auszahlungsbetrag in Schweden ist meist auf 2000 SEK pro Tag begrenzt.

 

Regeln und Richtlinien

Jedermannsrecht

Das schwedische Jedermannsrecht (Allemansrätten) erlaubt es allen Menschen, sich frei in der Natur zu bewegen. Es verlangt allerdings auch, dass man mit der Natur und den Tieren achtsam umgeht und gegenüber den Grundeigentümern und anderen Menschen rücksichtsvoll auftritt. Das Schwedische Amt für Umweltschutz fasst das Jedermannsrecht mit folgenderder Formel zusammen:

„Nicht stören, nichts zer-stören“

Das Schwedische Amt für Umweltschutz (Naturvårdsverket) hat das Jedermannsrecht auf seiner Webseite veröffentlicht. Du findest hier sehr ausführliche Beschreibungen zu folgenden Themen:

Camping und Zelte, Baden, Bootfahren und Eis, Blumen, Beeren und Pilze, offene Feuer, Nationalparks und andere Schutzgebiete, Hunde, Jagd und Angeln, Radfahren, Reiten, Wandern und Skilaufen, Zäune und Schilder.

Für das Feuermachen gelten in den unterschiedlichen Regionen verschiedene Regelungen, so darf im z.B. im Naturreservat Glaskogen nur an dafür vorgesehenen Stellen ein Feuer gemacht werden. Ein totales Feuerverbot besteht wenn du dieses Zeichen siehst:

Kanucenter Svanskog Schweden Feuerverbot

Die Brandgefahr ist sehr groß und Feuer machen ist strengstens untersagt!

Und hier nochmal das Jedermannsrecht als Download.

 

Naturvårdskort

Einige unserer Tourenvorschläge führen durch das Seensystem Dalsland-Nordmarken, es ist schon seit langem eins der beliebtesten Paddelgebiete Europas. Das Seensystem Dalsland Nordmarken birgt viele Naturschätze, darum gibt es einige Naturschutzgebiete und auch abgesperrte Naturgebiete. Die ideelle Organisation DANO hat durch die Einrichtung von festen Lagerplätzen die Natur längs mit diesen Wasserstraßen zugänglicher gemacht. DANO besteht aus Grundbesitzern, Kanuvermietern und den Gemeinden, die sich das Ziel gesetzt haben, unsere Natur mit ihrem sensiblen Ökosystem gemeinsam zu pflegen und bewahren. Im Seensystem wurden mehr als 100 Lagerplätze mit Toiletten, Feuerstellen und – holz und Windschutzhütten installiert. Du mußt eine Naturvårdskort lösen um das Recht zu haben, diesen Service zu nutzen. Wenn du ein Kanu mietest, kannst du diese Karte bei uns erwerben. Ausführliche Informationen über das “Dano” Land findest du auf dieser Webseite.

Glaskogskort

Einige unserer Kanu- und Wandertouren führen durch das beliebte Naturreservat Glaskogen. Auch hier gelten besondere Regeln. Um dich im Naturreservat aufzuhalten benötigst du eine “Glaskogskort”. Diese Karte kannst du bei uns kaufen. Ebenso eine Angelkarte für das Gebiet. Ausführliche Informationen über das Naturreservat findest du auf der Webseite.

 

Sicherheitsvorschriften KANU

  • Für den Buchungsabschluss/Mietvertrag/Verleihvertrag musst du mindestens 18 Jahre alt sein.
  • Erwachsene müssen mindesten 200 m weit schwimmen können.
  • Das Tragen von Schwimmwesten ist Pflicht.
  • Bei Portagen auf Straßen und Wegen die Verkehrsregeln beachten (Handwagen).
  • Keine Kanufahrten unter Alkohol oder anderen Drogen.
  • Bei extremen Wetterlagen ist das Fahren mit dem Kanu verboten.
  • Weitere Sicherheitshinweise werden während der Einweisung besprochen.

Sicherheitsvorschriften MOTORBOOT

  • Für den Buchungsabschluss/Mietvertrag/Verleihvertrag musst du mindestens 18 Jahre alt sein.
  • Erwachsene müssen mindesten 200 m weit schwimmen können.
  • Das Tragen von Schwimmwesten ist Pflicht.
  • Keine Motorbootfahrt unter Alkohol oder anderen Drogen.
  • Nach dem Schifffahrtsgesetz „Sjölagen“ muss jeder, der ein Boot führt, Rücksicht auf die Umgebung nehmen.
  • Der Führer eines Motorbootes muss gute Seekenntnisse haben und die Regeln und Sicherheitsvorschriften kennen, die für Gewässer und Boot gelten, in dem er sich bewegt. Ein Führerschein für Motorboote ist jedoch nicht vorgeschrieben.
  • Die Motorboote Linder Fishing 440 dürfen ausdrücklich nicht auf dem Vänersee benutzt werden.
  • Bei extremen Wetterlagen (Dauerwindstärke 3 – 4 und darüber) ist die Benutzung der Motorboote verboten.
  • Weitere Sicherheitshinweise werden während der Einweisung besprochen.